Dixit von Roubira und Jean-Louis für Kinder ab acht Jahren

Das Spiel „Dixit“ von den beiden Spielekreatoren Roubira und Jean-Louis ist erst seit 2010 auf dem Markt und konnte schon kurz nach seiner Veröffentlichung haufenweise Preise für sich verbuchen. Darunter auch den Titel „Spiel des Jahres 2010“ und viele ausländische Preise. Geeignet ist das Spiel für drei bis sechs Mitspieler ab acht Jahren und aufwärts.

Im Spieleumfang enthalten sind neben dem Spielbrett und der Spieleanleitung unter anderem auch eine Punkteskala, damit auch jeder weiß, welche Punkte er eingesammelt hat. Dazu kommen insgesamt 84 Bildkarten, sechs Spielsteine in Hasenform aus Holz und 36 Abstimmungsplättchen in sechs Farben.


Inhalt des Spiels ist es, miteinder zu reden und sich auszutauschen. Kein Wunder eigentlich, dass der Erfinder des Spiels, Roubira, eigentlich Kinderpsychiater ist. Das Reden findet mittels Karten seinen Anfang. Der Erzähler bekommt zunächst sechs Karten auf die Hand, sucht sich im Geiste eine Karte aus und erzählt eine bestimmte Geschichte oder Assoziation dazu. Das kann sogar ein Lied oder ein Gedicht sein. Die anderen Mitspieler müssen nun raten, welche Karte zu der vorgetragenen Geschichte passt. Für jede richtig geratene Karte gibt es Punkte, Häschenpunkte. Für jede richtig gute Geschichte des Erzählers die nicht geraten wurde, bekommt der wiederrum einen Punkt und so weiter. Wer am meisten Punkte hat, der gewinnt. Doch eigentlich geht es genau darum bei Dixit nicht, sondern um die gemeinsame Zeit beim Spielen.

Fazit: Das Spiel ist wirklich etwas für echte Plappermäuler und eignet sich gut dafür, dass Kinder untereinander einen guten Anknüpfungspunkt finden, um sich auszutauschen und Freundschaften zu schließen. Dabei müssen dann auch die Erwachsenen nicht helfen, sondern der Nachwuchs kann sich quasi pädagogisch wertvoll ganz allein vergnügen. Dixid ist einfach ein Spiel, bei dem es hingegen klassischer Annahmen um so viel mehr geht, als nur zu gewinnen und als solches hat es die vielen Preise eindeutig verdient. Ein gutes Geschenk auch für schüchterne Kinder, die gerne ihre Fantasie spielen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*