Das Glück der Erde…

…liegt auf dem Rücken der Pferde. Gerade für kleine Prinzessinnen trifft das besonders zu und viele der Mädchen können es kaum erwarten, endlich reiten zu lernen. Doch die richtige Reitschule zu finden ist oft nicht ganz einfach. Wichtig dabei ist vor allem, dass die Kleinen sich in der Reithalle wohlfühlen, aber auch die Tiere sollten gepflegt sein und gut behandelt werden. Macht die Reithalle einen verwarlosten Eindruck, sollten Sie unbedingt nach einer anderen suchen und diese vielleicht auch melden. Denn leider gibt es immer wieder schwarze Schafe, die nur auf den schnellen Profit aus sind, was in der Regel aber selten ist.

Reitschule gefunden, wie geht’s weiter?

© Alexander SchmidtNachdem Sie die passende Reitschule für Ihr Kind gefunden haben, nutzen Sie das Testangebot, welches zwischen zwei und sechs kostenlosen Reitstunden variieren kann. So kann Ihr Kind sich ein Bild davon machen und ob es auch genau das ist, was es möchte. Hier kommt auch schon die Frage nach der Reitsportbekleidung auf und gerade am Anfang ist an sich nur ein Reithelm wichtig. Die passenden Hosen, wie auch Stiefel und sonstiges Zubehör, können dann gekauft werden, wenn sich Ihr Kind entschieden hat, den Reitsport als Hobby auszuüben.

Wo kauft man die Reitbekleidung?

Gerade bei kleineren Kindern ist es oft sinnvoll die Reiterbekleidung gebraucht zu kaufen, da die Kids viel zu schnell herauswachsen. Bei Teenagern kann es dann durchaus schon neue Bekleidung sein und hier bietet das Internet ein umfangreiches Angebot, wie zum Beispiel Equiva. Schicke Reiterbekleidung zum guten Preis hält der Shop bereit und sogar im Sale finden die Reitbegeisterten eine große Auswahl. Zusätzlich können Sie jetzt aber nochmals sparen. Denn der Equiva Adventskalender hält tolle Angebote für Sie bereit.

Bildquelle: © Alexander Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*