Ravensburger mit elektronisch unterstützen Spielen auf dem Vormarsch

Messeaktion_Labyrinth4@Ravensburger

Wie auch in den letzen beiden Jahren, konnte Ravensburger den Umsatz an elektronisch unterstützen Spielen erfolgreich verbessern. In den Jahren 2008 und 2009 konnte der preisgekrönte Titel „Wer war’s?“ den höchsten Umsatz, aller Spiele in Deutschland, erreichen. Nach dem Start von tiptoi®, einem neu entwickelten audiodigitalen Lernsystem, konnten mehr als eine Million Produkte verkauft werden – und dies innerhalb von einem Jahr. Nun kommt eine weitere Neuheit auf den Markt – ein elektronisch unterstütztes Kinderspiel mit dem Namen „Schnappt Hubi!“ Ebenso gibt es eine Fortsetzung des Spieleklassikers „Das Elektronik Labyrinth“. Auf der Messe SPIEL 2011, die ab morgen in Essen die Tore öffnet, werden diese Neuheiten vorgestellt. Mit diesen beiden Spielen, wird das Sortiment für die Zielgruppen erweitert. Denn „Schnappt Hubi!“ ist bereits für Vorschulkinder ab Fünf geeignet. Für die ganze Familie bzw. für Kinder ab acht ist die Fortsetzung des Klassikers „Das Elektronik Labyrinth“.

Diese Spiele verbinden zwei Welten miteinander. Auf der einen Seite, das klassische Spiel mit realen Spielern, ebenso wie das Ärgern und Lachen miteinander – somit also die sozialen Erlebnisse. Und auf der anderen Seite steht die Elektronik, die mit einem Zufallsgenerator das Spiel bzw. den Ablauf des Spiels immer wieder verändern kann. Der Geschäftsführer Marketing und Programm des Ravensburger Spieleverlages, Michael Tiesler, äußert sich folgendermaßen dazu: „Elektronik darf aber in diesen Spielen nicht nur ein Gimmick sein. Wir achten unbedingt darauf, dass sie Spielideen und Lerninhalte sinnvoll erweitern und bereichern, ohne aufdringlich zu sein.“

Weitere Informationen dazu finden Sie unter: http://www.ravensburger.de/ueber-ravensburger/presse/pressemitteilungen/spiele/ravensburger-erfolgreich-mit-elektronisch-unterstuetzten-spielen/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*